News

Keine News in dieser Ansicht.

Brandschutztüren

Zargen aus Stahl und Edelstahl liefern wir individuell nach Ihren Wünschen
Viele Ausstattungs-Varianten für verschiedenste Anforderungen
Copyright 2009 Hanslmeier & Meyer GmbH

 

 

Wissenswertes über Brandschutztüren

Welche Brandschutztüre für Sie erforderlich ist, erfahren Sie in der Landesbauordnung.
Bei Hanslmeier & Meyer
werden Sie hilfreich und beratend unterstützt.  > Kontaktformular


Brandschutztüren haben den Zweck, Öffnungen in feuerhemmenden oder feuerbeständigen Wänden gegen den Durchtritt von Feuer zu sichern.

Die Feuerwiderstandsklasse einer Feuerschutztür richtet sich nach der Gebäudenutzung und der Forderung an die Wand, wo eine Tür integriert wird. Glas, in einer Feuerschutztür integriert, muss dieselbe Feuerwiderstandsklasse aufweisen wie der Feuerschutzabschluss (z.B. T30 Tür mit F30 Verglasung).

Wo Feuerschutzabschlüsse einzubauen sind, ist in der Landesbauordnung (Bayern: Art.15) bzw. in den jeweils aktuellen Sonderbauvorschriften festgelegt. In Deutschland und Österreich hat jedes Bundesland eine eigene Bauordnung.

Brandschutztüren müssen vom Deutschen Institut für Bautechnik bauaufsichtlich zugelassen sein. Deshalb ist auf Brandschutztüren dauerhaft ein Schild mit eingeprägter Zulassungsnummer des DIBt angebracht. Dieses Schild darf nicht entfernt werden, weil damit die Zulassung erlischt.

Es gibt Brand- und Rauchschutztüren verschiedener Klassen aus Stahl, Aluminium oder Holz, auch als Mischkonstruktionen dieser Materialien. Ebenso sind Elemente aus temperaturbeständigem Glas bis zu gewissen Flächen zugelassen.

Feuerschutzabschlüsse müssen selbstschließend sein und dürfen nicht mit Keilen oder Sonstigem offen gehalten werden. Teilweise verfügen Feuerschutzabschlüsse über Feststellanlagen, welche diese offen halten, aber autark durch Brandmelder gesteuert, bei Branddetektion automatisch geschlossen werden.

 

Zusätzlich können Feuerschutzabschlüsse auch rauchdicht sein, um eine Rauchverbreitung zu verhindern. Ein Feuerschutzabschluss ist nicht zwangsläufig rauchdicht, umgekehrt gibt es auch rauchdichte Türen, die keine Anforderungen an den Feuerwiderstand erfüllen. Die genauen Anforderungen an Rauchschutztüren regelt die DIN 18095.


 

Fenster

 

Türen

 

rund ums Fenster